Image - ETS im Reich der Mitte

06-03-2018

ETS im Reich der Mitte

Von einer Vision zum erfolgreichen Geschäftszweig

Deutsche Prüfstandanlagen von ETS in China

Bereits bei der Eröffnung unserer Niederlassung in Oberhaching war klar, dass die ETS auch international Fuß fassen möchte. Ein besonderer Fokus lag schon damals auf dem Aufbau eines Standorts in China, um dort in den automobilen Prüfstandsektor einzusteigen. Der chinesische Markt birgt diesbezüglich aufgrund der zu erwartenden Neuzulassungen ein enormes Potenzial. Nicht nur Personen-, sondern auch Lastkraftwägen und Autobusse werden nach neuesten Richtlinien sowie Anforderungen des Umweltschutzes konzipiert und produziert. Die Fahrzeuge dementsprechend zu prüfen ist unabdingbar. Die steigende Nachfrage nach E-Mobilität treibt den Bedarf an geeigneten Testkammern weiter voran.

Seit März 2016 sind wir nun schon dank der Unterstützung unserer Schwestergesellschaft Rudolf Fritz GmbH in Shanghai tätig. Durch die Umschreibung der Geschäftslizenz im Dezember 2017 von „Rudolf Fritz M&E Equipment Shanghai Co., Ltd.“ in „ETS Efficient Technical Solutions Shanghai Co. Ltd.“ können wir nun auch unter eigenem Namen agieren. Nachdem die ersten Projekte im Jahr 2016 schon sehr erfolgreich umgesetzt werden konnten, erfreuen wir uns wachsender Bekanntheit bei namhaften Automobilherstellern in China, wenn es um den Einsatz von qualitativ hochwertigen Prüfstandanlagen – konzipiert von Fachingenieuren mit jahrzehntelanger Erfahrung – geht. Entsprechend sind wir gespannt, welche Ziele wir mit unserem stets wachsenden Team an diesem verheißungsvollen Standort noch erreichen werden.

Unser ehemaliger Geschäftsführer Stephan Zieglebner (†41) hatte den Stein für die Realisierung einer Niederlassung in China ins Rollen gebracht. Mit einer Vision, vollem Engagement und Leidenschaft hat er sich diesem Projekt gewidmet und konnte die Entwicklung, den Aufbau eines professionellen Teams vor Ort sowie die letztendliche Firmenumschreibung noch voller Stolz miterleben.